Berufsschule Lauingen

Vom Aufenthaltsraum zum Exzellenzzentrum

Die Umsetzung

Gemäß dem Leitbild der Staatlichen Berufsschule Lauingen „Wir wollen unsere Schüler zu mündigen und anerkannten Mitgliedern unserer Gesellschaft erziehen“ wurde Anfang 2018 die Idee zur Gestaltung eines inte­grierten Fachraumes geboren. Schulleiter Gottfried Göppel selbst nahm sich seinerzeit des Projektes an und setzte sich für die Bereitstellung von entsprechenden Mitteln in diversen Gremien ein.

Nicht zuletzt dem Einsatz der Lehrkräfte ist es zu verdanken, dass ein multifunktionaler Lernraum entstand, der durch seine Flexibilität vielseitig nutzbar ist. Zentrale Zielsetzung war und ist es, die digitalisierte Welt jungen Menschen näherzubringen und sie für die damit verbundenen Herausforderungen zu befähigen.

Das Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine stand im Mittelpunkt der Planungsarbeiten. Theorie- und Praxis­bereiche sollten gleichermaßen umsetzbar sein und so den Schülerinnen und Schülern experimentellen, handlungs­orientierten Unterricht ermöglichen. Eine moderne und funktionsfähige Lernum­gebung wurde geschaffen, um die Fachkompetenz der Teil­nehmer unter Berücksichtigung der digitalen Transformation in allen Berufsfeldern zu stärken.

Vom Konzept bis zur Umsetzung!


Vorher

Auf der Suche nach geeigneten Räumlichkeiten für das geplante Industrie 4.0 Konzept fiel unseren Kollegen ein Pausenraum auf. Sehr groß, schön eingerichtet, aber von den Schülern kaum frequentiert. Der Schulleiter und das Kollegium waren von der Idee hier einen I 4.0 Fachraum einzurichten, der sowohl für Technikunterricht als auch für die Theorie genutzt werden kann und im optimalen Fall auch noch eine Kreativzone für Selbstlernphasen oder Pausen bietet, begeistert.

Während an der Schule die notwendigen Umbauarbeiten liefen, erfolgte bei Festo Didactic und Partnern die Detailplanung und die Produktion der Anlagen und Möbel.

Nachher

Enstanden ist ein neues Festo Didactic Exzellenzzentrum!
Im hinteren Bereich wurde ein CP Lab Karree mit 6 Modulen platziert. Im vorderen Teil stehen 3 UR5 Roboterstationen und die Theoriemöbel.
Aber durch das TecDesign Deckensystem, sowie den mobilen Anlagenteilen und Tischen kann auch dieser Raum innerhalb kürzester Zeit umgestellt werden. Das Ziel ist erreicht, seit Herbst 2019 bietet dieser Raum den Schülerinnen und Schülern experimentellen, handlungsorienrierten Unterricht in einer modernen und funktionsfähigen Lernumgebung und auch das Kollegium ist mit der Lösung von Festo Didactic sehr zufrieden.