Bild

Labor Industrie 4.0

Flexibilität, Agilität, Wandlungsfähigkeit und Effizienz - das sind die Forderungen an die Produktion der Zukunft. Für einen erfolgreichen Wandel in der Aus- und Weiterbildung ist im Industrie 4.0-Labor vom Einzelarbeitsplatz bis zur kompletten Lernfabrik alles enthalten. Basierend auf den klassischen Ausbildungsinhalten der Mechatronik werden die Lernenden schrittweise an die Industrie 4.0-relevanten Inhalte bis zur Cyber-Physical Factory herangeführt. Da sich Lernfelder und Bedürfnisse stetig verändern, ist das Labor modular und flexibel aufgebaut und kann jederzeit auf individuelle Anforderungen angepasst und ergänzt werden.

Identifikation

Grundlagen einer modernen Fertigung mit Losgröße 1 ist die Identifikation der Bauteile. Deshalb können die Lernenden an praxisnahen Beispielen Inhalte zu 4-Bit und RFID erlernen.

SPS-Programmierung

Bild

Inbetriebnahme und Programmierung von einzelnen mechatronischen Systemen unter Verwendung von Simulationssoftware, Steuerungen oder Tec2Screen®.

Lernfabrik

Individuelle Produktion mit Losgröße 1, die einzelnen Transferstrecken können zu einem Rundlauf umgebaut werden. Dabei werden die Produktionsschritte mit Hilfe der integrierten RFID-Tags gesteuert. Die Verwendung eines MES Systems und damit die Anlage von Teilenummern, Arbeitsplänen und Aufträgen ist ergänzend möglich.

MES

Bild

Ansteuerung von cyber-physischen Systemen zur Produktion individueller Produkte. Die Lernenden bekommen Einblick in die Vernetzung von Produktionsprozessen, individuelle Produktion und Analyse der Produktionsdaten.

Robotik

Industrielle und kollaborierende Roboter fördern den automatisierten und individualisierten Produktionsprozess der Zukunft.

Individuelle Fertigung

Produktion von Werkstücken in Losgröße 1 wird unterstützt durch Fertigungsverfahren wie 3D-Druck und CNC-Bearbeitung. Die Vernetzung der einzelnen Anlagenteile mit einem MES ist zentraler Lerninhalt.

Datensicherheit und Vernetzung

Durch die zunehmende Digitalisierung werden Schulungsinhalte im Bereich Vernetzung und Datensicherheit immer relevanter. Lernende können hierbei von den Grundlagen über strukturierte Netzwerke bis hin zum sichereen Fernzugriff in geführten Unterrichtsszenarien praktische Übungen durchführen.

Energiemonitoring

Energieverbräuche messen, aufzeichnen und auswerten.

Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen

Praxisorientierter Einstieg in das aktuelle Thema des Maschinellen Lernens. Mittels Kameramodul werden Bauteile erkannt, unterschieden sowie deren Anomalien und Qualität identifiziert und gemessen.

Simulation und digitales Abbild

Bild

Die Simulationsumgebung ermöglicht sowohl Übungen zur SPS-Programmierung an Einzelstationen der Lernfabrik als auch den Aufbau von vernetzten Anlagen und deren Ansteuerung vom MES-System aus.