Hochschule Magdeburg Stendal

Industrie 4.0 – Mechatroniklabore mit mobiler und stationärer Robotik

Gebäude Magdeburg

Projektideen und Anforderungen des Kunden

Um im Wettbewerb mit anderen Hochschulen bestehen zu können, muss sich das Lehrangebot an der industriellen Praxis orientieren. Insbesondere die zunehmende Vernetzung und Komplexität der Produktion in Großunternehmen, sowie in mittelständischen Betrieben lässt sich nicht mehr durch einfache klassische Laborexperimente lehren. Mit den personellen Ressourcen, die einer Hochschule zur Verfügung stehen, ist es kaum möglich, mit den permanenten Veränderungen in der Industrie Schritt zu halten. Dies betrifft vor allem die Labore, in denen Experimente, Versuche und Projekte durchgeführt werden. Das Hochschulpersonal kann nicht gleichzeitig lehren und neue Experimente, Versuche und Projekte erstellen und absichern.

Ein entsprechendes Labor ist daher für die Hochschule Magdeburg-Stendal die beste Möglichkeit, ihre Studenten mit den aktuellen technischen und technologischen Bedingungen vertraut zu machen, die in der Industrie benötigt werden.

Das didaktische Konzept – die Umsetzung

Zeitstrahl

Für die Ausbildung in den Labors stehen verschiedene Robotertypen der neuesten Generation zur Verfügung. Von der einfachen Handhabung bis hin zu komplexen Montageaufgaben kann die Programmierung und Integration von industriellen Robotersystemen auf hohem Niveau gelehrt werden.

Mit den beiden Laboren CP-Lab und CP-Factory können alle Konstellationen in der Industrie simuliert werden. Von der Feldebene über die Steuerungsebene, die Prozessleitebene (PLS), die Produktionsleitebene (MES) und die Unternehmensebene (ERP) sind die Zusammenhänge für die Studierenden wortwörtlich begreifbar. Sie erfassen Daten ab der untersten Ebene und planen Aktivitäten bis ins kleinste Detail.

Ausstattung Labor 1 Automatisierungssysteme:

  • Vollausgestattete Laborarbeitsplätze mit Profilplatte, Energiekanal und PC aus der Möbellinie elneos® connect
  • SPS-Technik
  • Messen und Regeln in der Pneumatik
  • Sensoren in der Pneumatik und zur Objekterkennung
  • Intelligente Sensorik
  • CP Lab 8er Carrée

Ausstattung Labor 2 Robotiksysteme:

  • Vollausgestattete Laborarbeitsplätze mit Profilplatte, Energiekanal und PC aus der Möbellinie elneos® connect
  • Kollaborierender Roboter
  • Mobile Robotik: Robotino®
  • CP Lab 6er Carrée
  • MPS® Roboterstation (KUKA Roboter)
  • CIROS®

Kundennutzen:

  • Bildungslösungen – ausgerichtet auf industrielle Anforderungen
  • Zunehmende Arbeitsmarktfähigkeit von Absolventen
  • Modernste Bildungsausrüstung und Spitzentechnologie
  • Laborplanung auf höchstem Niveau

Hier die Referenz als PDF anschauen

Bild

Laboreinweihung

Bereits im Jahr 2016 begannen die Planungen an der Hochschule Magdeburg-Stendal zur Einrichtung und Ausstattung von zwei Mechatroniklaboren, in denen das Thema Industrie 4.0 umfassend vermittelt werden sollte.

In den darauffolgenden Jahren folgte die Planungs- und Konzeptphase, in der man sich gemeinsam mit den Verantwortlichen an der Hochschule regelmäßig austauschte und schrittweise ein ganzheitliches didaktisches Konzept entwickelte und konkretisierte.

2021 erfolgte dann die Umsetzung des Konzeptes. Im Dezember 2021 wurden die beiden Labore vollumfänglich mit funktionalen, modernen Möbel und neuesten Lehrmitteln im Bereich der Automatisierungstechnik und Robotik ausgestattet. Heute werden die beiden Räume in erster Linie von Studierenden der Studiengänge Mechatronik und Maschinenbau genutzt.

Das Projekt wurde durch ein Großgeräteantrag der DFG finanziert. Die offizielle Eröffnung fand dann Ende Oktober 2022 statt.

Die Einweihung wurde auch von einem Filmteam begleitet. Zu dem Video gelangen Sie über den nachfolgenden Link.

Einweihung Mechatroniklabor

Impressionen